Zurück

AMERICANA 2021: ERCHA Futurity Non Pro und Amateur: Gabriele Poli Barberis & First Cats Got Luck nach Cow Work in Führung

Top Score in der Cow Work des ERCHA Futurity Non Pro und Amateur Go rounds erzielten Gabriele Poli Barberis mit First Cats Got Luck und Václav Vacík auf Nu Cash For Funn (Big League Chex x Ma Eos Of Thunder): 210. Für Polis bedeutete dies zusammen mit der 210,5 aus der Rein Work und der 203 aus der Herd Work einen Gesamtscore von 623,5 und damit die Führung nach den Vorläufen sowohl in Non Pro als auch in Amateur.

Auf dem zweiten Platz liegen nun Nicola Succu mit Alessia Campis A Nite With Marylin (Gunners Special Nite x LDL Marilyn Chex). Die beiden hatten zusammen mit Barberis nach der Rein Work geführt und kamen mit einer 207 aus der Fencework, was Gesamtscore 619,5 bedeutete. Platz 3 ging an Václav Vacík und Nu Cash For Funn (Big League Chex x Ma Eos Of Thunder), die insgesamt auf eine 617,5 kamen.

Damit stehen die Finalisten fest. Die besten Sieben kommen eine Runde weiter: das sind neben den oben angeführten Claudio Ferrami mit SA Ret Hickory N San, Sabine Brasche mit Bet Hesa Wildcat, Mario Petrosino mit LR Spat Mokie Cat und Olaf Bockstaller mit SER Cinco Estrella.

Alessandro Tugnoli vorn nach ERCHA Derby Non Pro Cow Work, Claudio Ferrami in Amateur

Im ERCHA Derby Non Pro setzte sich der aus bis dato Führende Alessandro Tugnoli mit Smarttarisdeal (Smart Easy Deal x Ot Taris Peppy) auch in der Cow Work durch. Die beiden erzielten Top Score 212,5 und blieben so mit Gesamtscore 633 in Führung in den Non Pro Go rounds. Zudem kam Tugnoli mit The One Dark Deal (Smart Easy Deal x Miss Mify Olena) auch noch auf Platz 2 (623). An dritter Stelle: Claudio Ferrami und SA Ret Hickory N San (608.5). Ebenfalls im Finale Vera Walliser mit CD Fortunate Son, Shirley Schalcher mit SS Smart Cash N Cerry und Richard Forster mit Noonecallsmechicken.

Damit stehen auch die Finalisten im ERCHA Derby Amateur fest: Claudio Ferrami mit SA Ret Hickory N San (Ret Great N San x Hickory Sanote) bleiben mit einer 608,5 in Führung. Zweite wurde Vera Walliser mit CD Fortunate Son, die es auf insgesamt 599 Punkte brachte.

Dritte wurde mit 592 Punkten Shirley Schalcher mit SS Smart Cash N Cerry (Big And Sweet BB x Miss Flipstick).Ebenfalls im Finale: Matteo Ambrosini Nobili mit Wrey Too Rowdy und Andrea Popp mit One Smart Sultan.